Flexible Grundschule Böbrach

Neues aus der Grundschule Böbrach

 

 

Großes Theater auf kleiner Bühne – ein besonderes Erlebnis

05.02.2018

Böbracher Schulkinder besuchen die Sonderausstellung im Landwirtschaftsmuseum in Regen.

Die ganze Schulfamilie machte sich auf den Weg nach Regen ins Landwirtschaftsmuseum und bestaunte dort die 250 liebevoll gestalteten  Marionetten. Alle Originale stammen aus der Sammlung von Anita und Hartmut Naefe aus Viechtach. Als im Laufe der Zeit die Kunst der Wanderbühnen und Marionettentheater fast ausstarb und die wertvollen Puppen und Theaterinventare verloren zu gehen drohten, entdeckte das Ehepaar seine Sammelleidenschaft und wurde auf Flohmärkten und alten Speichern oft fündig. So entstand eine der bedeutendsten Marionettensammlungen Deutschlands, die heute mehr als 1000 historische Puppen umfasst.

 

Die Sonderausstellung nimmt Bezug auf die Geschichte des Wander- Marionettenspiels und die große Spannweite der Marionetten und Bühnenaufbauten in Böhmen.

Sehr anschaulich und kindgerecht führte die Museumspädagogin Lisa Ditz die Kinder mit der Marionette „Hauptwachtmeister Powidl“ und seinem Freund „Signor Ravioli“ in die Welt des Puppenspiels ein.

Nachdem sich die Kinder zuerst im Alleingang im Ausstellungsraum umgesehen hatten, schauten sie sich  – motiviert durch verschiedene Suchaufträge- noch einmal gezielt die einzelnen Vitrinen mit den Marionetten an und entdeckten dabei eine große Vielfalt. So konnten sie neben einer höfischen Szene mit König, Prinzen, Rittern und Edelleuten auch ländliche Szenen mit Bauer, Knecht, Magd, Räuber und Gendarm entdecken oder sich von Märchen mit Teufeln, Hexen und Wassermännern verzaubern lassen.

Dabei erfuhren sie auch viel Wissenswertes über das Material,  Kleidung,  Gelenkigkeit und Fadenführung der Puppen und auch, dass manche Puppen austauschbare Köpfe hatten und so vielfältig verwendet werden können.

Der Kasperl spielte bei vielen Szenen eine zentrale Rolle, und so war auch ein Kasperl die erste Figur, die das Ehepaar Naefe erwarb und liebevoll restaurierte.

 

Im Anschluss durften die Schulkinder in der Museumswerkstatt unter der Anleitung von Lisa Ditz, Barbara Stadler, Stefan Muckenschnabl und Davood Kalami selber die „Raupe Nimmersatt“ als Marionette basteln. Sie waren mit Feuereifer bei der Sache und freuten sich am Ende sehr über ihre gelungene Arbeit, die sie stolz mit nach Hause nahmen.

 

 

 
Powered by CMSimpleRealBlog

Aktuelles

 


 


Termine

Donnerstag, den 27.09. 2918:

Erster Elternabend mit Wahl der Klassenelternsprecher

Beginn: 18.00 Uhr

 

Donnerstag, den 13.09.2018

Wandertag nach Bodenmais/Joska

Schulschluss 11.25 Uhr

 

Dienstag, den 11.o9. 2018

Der Unterricht beginnt am Dienstag, den 11.09.2018, um 8.oo Uhr. Die Schüler der  Klassen 2 bis 4 treffen sich an der Schule und gehen mit ihren Lehrkräften zum Anfangsgottesdienst. Die Eltern der Schulanfänger werden gebeten, sich mit ihren Kindern um 8.30 Uhr in der Pfarrkirche einzufinden.

Der Unterricht endet in der ersten Schulwoche täglich um 11.25 Uhr.

Die Schulbusse fahren. Die Mittagsbetreuung kann täglich  (auch am ersten Schultag) bis 14.00 Uhr in Anspruch genommen werden.

 

Donnerstag, 26.07.2018 Siegerehrung Bundesjugendspiele / Antolin

Freitag, 27.07.2018 Abschlussgottesdienst 10.30 Uhr

 

 

* Keine Gewähr auf Vollständigkeit!

Die Terminliste kann kurzfristig geändert bzw. ergänzt werden.