Flexible Grundschule Böbrach

Neues aus der Grundschule Böbrach

 

 

In der Adventszeit auch an andere denken

08.01.2018

Schüler sammeln für das heilpädagogische Kinder- und Jugendheim in Bischofsmais

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien feierten Schüler, Eltern und Lehrer in der Aula der Grundschule gemeinsam einen Wortgottesdienst, der auf das Weihnachtsfest vorbereiten sollte.  Untermalt durch mehrere Bilder erzählten Pfarrer Alexander Kohl und einige Schüler aus der Kombiklasse 3/ 4die Geschichte von dem Hirten Simon und seinem weißen Lamm, welches eines Tages verlorenging. Simon machte sich mit einer Laterne mit vier Lichtern auf die Suche. Auf seinem langen und beschwerlichen Weg verschenkte er seine Lichter der Reihe nach an einen Dieb, an einen verletzten Wolf und an einen Bettler. Mit Hilfe seines letzten,  jedoch immer schwächer werdenden Lichts, entdeckte er sein verlorenes Lamm endlich im Stall bei dem Jesuskind. „An Weihnachten feiern wir, dass Jesus für uns Menschen Licht sein will und unser Leben heller machen möchte“ so Pfarrer Kohl. Die Schüler trugen die Fürbitten vor und mit dem Schlusssegen und dem Lied: „Ein Licht geht uns auf“ endete der besinnliche und stimmungsvolle Wortgottesdienst. Im Anschluss waren die Eltern zu einem Adventsfrühstück eingeladen, welches die Kinder unter Mithilfe der Lehrkräfte und des Elternbeirats vorbereitet hatten.

 

Danach trugen die Kinder der Kombiklasse 1/ 2 Gedichte zu verschiedenen Weihnachtswünschen vor, die Flötengruppe mit Johanna Angermann, Finja Peter(alle Klasse 2),  Pia Waas, Kristina Muhr und Paula Angermann (Klasse 3) spielte adventliche Lieder und die Schulkinder aus der Klasse 3/ 4 erzählten eine Weihnachtsgeschichte von den Kindern aus Bullerbü. Xaver Bauer aus der 3. Klasse trug sehr gekonnt zwei weihnachtliche Stücke auf dem Klavier vor. Alle Beiträge wurden mit großem Applaus bedacht.  Mit den gemeinsam gesungenen Liedern „Feliz navidad“ und „Es wird scho glei dumpa“ endete die adventliche Feier.

 

Schulleiterin Helga Woitaschik dankte allen Beteiligten sehr herzlich und zeigte sich erfreut über die Höhe der Spenden, mit der die Eltern die Sammelaktion der Schule für das heilpädagogische Kinder-und Jugendheim in Bischofsmais unterstützt hatten. Am Nachmittag wurden die Päckchen für die bedürftigen Kinder persönlich von Schulkindern, einigen Mamas und der Schulleiterin überreicht. Sozialpädagoge Georg Damböck, der Leiter der Einrichtung, und seine Schützlinge freuten sich sehr über die Weihnachtsüberraschung aus Böbrach. In gemütlicher Runde gewährte ihnen Herr Damböck eindrucksvoll Einblick in die Einrichtung bzw. in den erlebnispädagogischen Ansatzes des Kleinstheims und deren Kooperationspartnern. Die Kinder zeigten keinerlei Berührungsängste und schon bald war ein lebhafter Austausch im Gange. Alle waren sich einig, dass dieser Nachmittag nicht der einzige Kontakt zwischen den beiden Einrichtungen bleiben wird.

 

 

 
Powered by CMSimpleRealBlog

Aktuelles 


Ab dem 11.05.2020 darf die 4. Klasse wieder zur Schule kommen. In den Wochen darauf folgen schrittweise die anderen Klassen. 



Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Kultusministeriums:


https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6964/so-geht-es-an-den-schulen-in-bayern-weiter.html 

 

 

 


Termine

Mittwoch, 11.03.2020: Schuleinschreibung von 10.00 bis 12.00 Uhr.

 

* Keine Gewähr auf Vollständigkeit!

Die Terminliste kann kurzfristig geändert bzw. ergänzt werden.